Home

Zurück 28.09.2022

ten23 health stellt Rohbau in Visp fertig

Die erste Bauphase der neuen Grossproduktionsanlage von ten23 health in Visp ist abgeschlossen. Das Unternehmen wird nun mit Innenausbau und mit der Rekrutierung von Mitarbeitenden fortfahren.

ten23 health, ein globales Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen, gibt den Abschluss der ersten Bauphase seiner neuen sterilen Produktionsanlage mit einer Fläche von 5000 Quadratmetern bekannt. Damit will das Unternehmen eine zusätzliche Kapazität von mehr als 30 Millionen steriler Einheiten pro Jahr für die kommerzielle und klinische Nutzung schaffen.

Der Standort in Visp bietet schon jetzt die sterile Herstellung von vorgefüllten Spritzen, Fläschchen und Karpulen für klinische Studien und die Marktversorgung, in enger Zusammenarbeit mit ten23 healths Entwicklungszentrum in Basel. Das neue Gebäude, das speziell für ten23 health gebaut wird, umfasst zwei weitere sterile Produktionslinien.


100 Prozent mit erneuerbaren Energien
Die Anlage wird mit Fotovoltaik auf der gesamten Fassade ausgestattet, um eine optimale Nutzung erneuerbarer Energien zu gewährleisten. Sie kann dadurch bis zu 45'000 kWh pro Jahr herstellen. Die bestehenden ten23 health-Standorte in Basel und Visp werden bereits mit 100 Prozent erneuerbaren Energien betrieben.

Im Oktober 2021 hat ten23 health die Anlagen der Swissfillon im BioArk Visp übernommen, mit dem Ziel, dort seine Produktionsstätte einzurichten. Nach einer ersten Ankündigung im März 2022, die Räumlichkeiten um 1000 Quadratmeter erweitern zu wollen, hat das Unternehmen schliesslich mit der sich aktuell im Bau befindlichen Anlage in Visp West begonnen.

Quelle: Mitteilung ten23 health

 

Fondation The Ark - Rue de l'Industrie 23 - 1950 Sion - Suisse