Home

Zurück 07.02.2018

Die Stiftung The Ark hat einen neuen Präsidenten

Jean-Albert Ferrez und François Seppey

François Seppey, seit 2004 Präsident der Stiftung The Ark, hat heute sein Amt an Jean-Albert Ferrez weitergegeben. Der neue Präsident hat seine Arbeit bereits anfangs Januar aufgenommen. Über einen Zeitraum von etwas mehr als 13 Jahren und insbesondere dank dem Engagement von Herrn Seppey konnte sich die Stiftung The Ark als bevorzugter Ansprechpartner für innovative Walliser Unternehmen und Startups behaupten. Die Zukunft hält für The Ark noch viele Herausforderungen bereit, insbesondere was die Digitalisierung der Wirtschaft betrifft.


„Unter dem Vorsitz von François Seppey verhalf die Stiftung The Ark dem Kanton Wallis zu einer Vorreiterrolle in der Förderung technologiebasierter Innovationen. Das Wallis gehört inzwischen zu den Regionen, die sich insbesondere in Bereichen wie der digitalen Gesundheit, der Informatik, den Biotechnologien oder der Energie hervorheben“, erinnerte Frédéric Bagnoud, Generalsekretär von The Ark, bei einer Pressekonferenz in Martigny.


François Seppey war einer der Initianten der Stiftung The Ark. Zuerst als Chef der Dienststelle für Wirtschaftsentwicklung und anschliessend als Direktor der HES-SO Valais-Wallis verantwortete er das Präsidium der Stiftung und die Leitung des Stiftungsrats. Die Präsidenten der grössten Städte des Kantons sind Mitglieder des Stiftungsrats. „Der Aufbau der Stiftung The Ark ermöglichte eine Sensibilisierung der Bevölkerung für die Verdienste der Innovation, aber auch des Unternehmertums und der Industrie für unseren Kanton. Derzeit und auch in Zukunft übernimmt The Ark eine kapitale Rolle in der Förderung von KMU und Startups, aber auch in der Vermarktung innovativer Ideen aus den verschiedenen Forschungsinstituten“, unterstreicht François Seppey, als er die Bilanz seiner Arbeit zieht.


Die Stiftung The Ark unterstützt jedes Jahr rund 80 konkrete Projekte zugunsten von etablierten oder auch noch sehr jungen Walliser Unternehmen. Über 260 Innovationsprojekte mit KMU wurden bereits durch die Stiftung unterstützt. Zudem kann The Ark heute auf einen dezentralen Innovationspark von 31‘000 m² zurückgreifen, der sich von Visp über Siders, Sitten, Conthey und Martigny bis nach Monthey erstreckt.


Ein unverzichtbares Element im Innovationssystem Wallis
„Diese seit nahezu 15 Jahren entwickelte Grundlage ermöglicht uns eine noch leistungsfähigere Innovationsförderung in unserem Kanton. The Ark ist ein unverzichtbares Element im Innovationssystem Wallis, zusammen mit den Unternehmen unsres Kantons sowie der HES-SO und der EPFL Valais Wallis“, führt seinerseits der neue Präsident Jean-Albert Ferrez an. Seine Ernennung erfolgte durch den Staatsrat, da The Ark ein Werkzeug der Wirtschaftsentwicklung für den ganzen Kanton ist.

 

Über Jean-Albert Ferrez
Jean-Albert Ferrez ist Ingenieur, Mathematiker und Doktor der Wissenschaften der EPFL. Während seinen Studien forscht er in den Bereichen der numerischen Simulation und der digital unterstützten Realität. Im Jahre 2000 wird er zum stellvertretenden Leiter des Forschungsinstituts Idiap in Martigny ernannt. In dieser Funktion ist er an der Gründung des Innovationsparks IdeArk beteiligt und verfolgt die Entstehung erster Startups, die aus dem Idiap hervorgehen. Parallel dazu ist er Abgeordneter des Grossen Rats des Wallis, bevor er von 2011-2012 dessen Vorsitz übernimmt.
2012 wird er zum Generaldirektor der Energie Sion-Region (esr) ernannt. Er behält eine enge Verbindung mit seiner Heimatregion Verbier, unter anderen als Verwaltungsratspräsident der TéléVerbier SA und als Mitglied im Gründungsrat des Verbier Festivals. Ende 2017 verlässt er die Direktion der esr, um sich mehr strategischen Aufgaben widmen zu können. Er wird daraufhin auch in den Verwaltungsrat der Walliser Kantonalbank berufen.
Aufgrund dieses vielseitigen Werdegangs mit Aufgaben in den Bereichen der Technologie, Forschung, Politik, Energiewirtschaft und Finanzen, erfüllt Jean-Albert Ferrez alle Voraussetzungen, um die Stiftung The Ark sowie die Projekte, die sie Jahr für Jahr unterstützt, weiter voranzubringen.

 

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Intranet The Ark