Home

Zurück 29.09.2015

BioArk: setzt mit einem erneuten Ausbau die Entwicklung der Life Sciences in Monthey fort !

Das neue Gebäude des Technologieparks BioArk wurde Dienstagmorgen offiziell eingeweiht. Dieser erneute Ausbau knüpft nahtlos an die bestehenden Räumlichkeiten an und erhöht die Arbeitsfläche auf insgesamt 6‘500 m2. Dort werden Projekte und Produkte speziell im Bereich der Biotechnologie und der Diagnostik, aber auch der Life Sciences im Allgemeinen entwickelt. Im BioArk Monthey arbeiten KMUs, Start-up Unternehmen und neu auch die Interkantonale Lehrlingsausbildung im Bereich der Chemie. Neue Unternehmen ziehen bis Ende Jahr in das neue Gebäude ein, welches dann schon zu zwei Drittel belegt sein wird.

 

Der neue Ausbau des BioArk Monthey wurde durch den Staatsrat Jean-Michel Cina, dem Präsidenten von Monthey Stéphane Coppey, dem Präsidenten von BioArk Monthey Fernand Mariétan und dem Präsidenten der Stiftung The Ark François Seppey offiziell eröffnet. Über 80 Gäste haben an der Eröffnung teilgenommen, während der immer wieder auf die Wichtigkeit des BioArk für die weitere wirtschaftliche Entwicklung der Region verwiesen wurde. « Das Wallis baut auf seine Kompetenzen mit hoher Wertschöpfung und profiliert sich auch als innovativer Technologie- und Industriekanton. Diesen Willen haben wir mit handfesten Realisierungen wie dem BioArk konsequent in die Tat umgesetzt », unterstreicht Jean-Michel Cina.

 

Neue Perspektiven
Der Ausbau gibt dem BioArk neuen Raum für zusätzliche Unternehmen und Start-up und ermöglicht das weitere Wachstum der bestehenden Unternehmen (Augurix, ExcellGene…). Zurzeit arbeiten rund 80 Personen in den rund 15 Unternehmen und Start-ups. Anfangs 2016 werden es dann schon gut über 100 sein.

BioArk setzt mit dem neuen Gebäude auch auf die Zusammenarbeit mit der Berufsausbildung. Seit einigen Wochen können angehende Chemielaboranten ihre Ausbildung in modernen Labors und Schulungsräumlichkeiten absolvieren. Eine nicht zu unterschätzende Steigerung der Attraktivität der Ausbildung.

 

Tag der offenen Tür am 3. Oktober
Am Samstag 3. Oktober sind von 10 bis 15h00 alle zu einer Besichtigung des BioArk Monthey eingeladen. Diverse Animationen für klein und gross stehen ebenfalls auf dem Programm.

Seit Januar 2015 ist in Visp das Schwesterprojekt des BioArk Monthey im Bau. Im Rahmen von The Ark werden beide Standorte unter der Marke BioArk vermarktet. Dank dem Entgegenkommen der Gemeinde Monthey kann Visp so von der zehnjährigen Aufbauarbeit profitieren. BioArk SA Monthey wurde 2003 gegründet.

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Intranet The Ark